Candlestick-Formationen

Aus VTADwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kerzenkörper

Jeder Kerzenkörper hat eine Bedeutung. Egal, ob winzig klein wie beim Doji oder deutlich ausgeprägt wie bei einem Long Day, egal ob schwarz oder weiß: er hat immer eine Bedeutung.


LongDay.jpg

Long Days

Lange weiße Kerzen und lange schwarze Kerzen mit sehr kleinen Schatten. Im Vergleich zu vorangegangenen Tagen besteht ein große Spanne zwischen Eröffnung- und Schlusskurs. An solchen „langen“ Tagen wurde die Schlacht zwischen Bullen und Bären eindeutig beendet. Long Days haben eine höheres Gewicht als Short Days.

Nach Meinung japanischer Candlestick Trader sollte bei einem long day der Kerzenkörper mindestens 3 x so lang sein wie am Tag zuvor. Taucht ein weißer Long Day in einem langen Abwärtstrend auf, kann dies das erste Zeichen für eine Bodenbildung sein. Die Bullen haben an diesem Tag die Bären klar geschlagen. Vielleicht ist der Widerstand der Bären gebrochen? Es muss auf jeden Fall eine Bestätigung abgewartet werden. Gleiches gilt auch für den Aufwärtstrend. Taucht hier ein schwarzer Long Day auf, ist dies als Warnsignal zu sehen. Eventuell naht das Ende des Aufwärtstrends. Auch hier muss eine Bestätigung abgewartet werden. Widerstände und Unterstützungen werden oft mit Long Days und hohen Umsätzen gebrochen.


Marubozu.jpg

Marubozu

Lange weiße Kerzen und lange schwarze Kerzen ohne Schatten. Starker bullisher bzw. bearisher Trend.


ShortDays.jpg

Short Days

Kurze Kerzenkörper ohne Schatten oder mit sehr kleinen Schatten. Im Vergleich zu vorangegangenen Tagen besteht eine geringe Spanne zwischen Eröffnung- und Schlusskurs. An solchen „kurzen“ Tagen belauern sich Bullen und Bären. Die Entscheidung, wie’s weitergeht, wird erst mal vertagt.

Die Short Days haben eine spezielle Bedeutung: wenn sie im Laufe eines Trends mit einigen Long Days auftauchen, mahnen sie zur Vorsicht. Dem Trend geht eventuell die Puste aus.


Stars.jpg

Stars

Stars sind Short Days, welche mit einem Gap oberhalb einer ausgeprägten weißen Kerze erscheinen. Sie sind Teil von Candlestick Formationen, in der Regel von Umkehrformationen.


RainDrops.jpg

Rain Drops

Rain Drops sind Short Days, welche mit einem Gap unterhalb einer ausgeprägten weißen Kerze erscheinen. Sie sind Teil von Candlestick Formationen, in der Regel von Umkehrformationen.


SpinningTop.jpg

Spinning Tops

Beim Spinning Top ist der kleine Kerzenkörper entscheidend. Die Größe und Länge der Schatten ist nicht von Bedeutung. Spinning Tops (= Kreisel) deuten auf eine Unentschiedenheit des Marktes hin. Das Spinning Top ist ein Warnsignal, der Markt verliert an Momentum. In der Nähe eines Hochs deutet ein Spinning Top darauf hin, dass die Bullen – zumindest an diesem Tag – nicht genügend Kraft haben, den Aufwärtstrend fortzusetzen. Unter hohen Umsätzen bedeutet dies, dass eventuell die Distributionsphase begonnen hat. Gleiches gilt in der Nähe eines Tiefs: die Bären haben nicht die Kraft, den Abwärtstrend fortzusetzen. Bildet sich dieses Spinning Top mit hohen Umsätzen aus, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Bullen an diesem Tag akkumulieren. Die Bären hatten nichts dagegen zu setzen. Das „Top“ von „Spinning Top“ sollte uns nicht täuschen! Spinning Tops treten überall in einem Trend auf: oben, unten, egal wo, auch in Kombination mit Morning Star und Evening Star, Haramis und anderen Formationen. Entscheidend ist der kleine Körper (= Kreisel = Spinning Top).


Doji 1.jpg

Doji

Sind Eröffnungs- und Schlusskurs gleich, werden sie als Dojis bezeichnet. Dojis können obere und/oder untere Schatten unterschiedlicher Länge besitzen. Dojis sind sehr wichtige Kerzen. Sie weisen auf eine Pattsituation zwischen Bullen und Bären hin. Sie tauchen oft in der Nähe von Unterstützungen oder Widerständen auf, von Hochs oder Tiefs. Dojis alleine generieren kein Kauf- oder Verkaufssignal. Es müssen die nächsten ein bis zwei Tagen abgewartet werden, ob sich eine Umkehrformation ausbildet. Werden Dojis während einer Rallye ausgebildet, bestätigen sie den Trend.


Schatten

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Hat ein Kerzenkörper keinen Schatten ist dies ebenso bedeutend, wie ein langer Schatten. Auch die Position des Schattens bzw. nicht-Schattens ist relevant. Lange obere Schatten auf hohem Kursniveau haben Baisseimplikationen. Zu den Höchstkursen werden Gewinne mitgenommen und es sind nicht genügend Käufer vorhanden, um die hohen Kurse zu halten. Es werden neue Widerstände generiert. Lange untere Schatten auf niedrigem Kursniveau hingegen implizieren eine Aufwärtsbewegung. Es gibt verstärkte Nachfrage bei geringem Kursniveau. Es werden neue Unterstützungen generiert.


LowerShadow.jpg

Bullish-Long Lower Shadow

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer unterer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper. Eventuell kleiner oberer Schatten. Der lange untere Schatten zeigt an, dass Schnäppchenjäger und Optimisten zu Tiefstkursen einsteigen. Nach einem ausgeprägten Abwärtstrend wird eine mögliche Trendwende eingeläutet.


UpperShadow.jpg

Bearish-Long Upper Shadow

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer oberer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper. Eventuell kleiner unterer Schatten. Der lange obere Schatten in der Nähe eines Hochs zeigt eine Widerstandslinie oder einen überkauften Markt an. Es deutet darauf hin, dass viele Marktteilnehmer bei hohen Preisen kaufen, aber es werden gleich wieder Gewinne mitgenommen. Oder dass die Käuferseite langsam austrocknet. In beiden Fällen eine bearishe Entwicklung.


HighWave.jpg

High Wave Candle

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer unterer und oberer Schatten, die mindestens zweimal so lang sein sollten wie der Kerzenkörper. Diese Kerze zeigt ein Unentschieden zwischen Bullen und Bären an. Taucht so eine Kerze in einem Aufwärts- oder Abwärtstrend auf, so hat der Markt seine Orientierung verloren. Solls nun nach oben oder nach unten gehen? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist der gegenwärtige Trend in Gefahr.


Blended Candles

BlendedCandle.jpg

Werden einzelne Kerzen zusammengefasst, entstehen sogenannte Mischkerzen = zusammengefasste Kerzen = blended candles. Minutencharts werden so zu Stundencharts, Stundecharts zu Tagescharts, Tagescharts zu Wochencharts, Wochencharts zu Monatscharts usw. Eine Mischkerze wird folgendermaßen konstruiert: Die höchsten und tiefsten Kurse, sowie der erste Eröffnungskurs und der letzte Schlusskurs werden zusammengefasst zu einer Kerze. Auch unvollkommene / nicht eindeutige Formationen können so auf ihre Aussagekraft geprüft werden

Formationen

Candlestick-Formationen sind ein psychologisches Abbild der Mentalität der Trader. Sie zeigen die Aktionen der Trader auf lebendige Weise, während die Zeit im Markt verstreicht. Die Analyse von Candlestick-Formationen funktioniert aufgrund der einfachen Tatsache, dass Menschen in ähnlichen Situationen auf vergleichbare Art und Weise regieren. Candlestick-Formationen bestehen aus einer einzelnen Kerze oder aus einer Kombination mehrerer Kerzen (normalerweise maximal fünf). Die meisten Formationen sind Umkehrformationen, Fortsetzungsformationen sind eher selten. Eine bullishe Umkehrformation hat immer eine inverse Version, welche dann eine bearishe Bedeutung hat. Bei den Fortsetzungsformationen verhält es sich ähnlich. Das umgekehrte Muster einer bullishen Fortsetzungsformation ist bearish.

Auch bei den Candlesticks gilt: Ohne bestehenden Trend kann nichts umgekehrt werden kann.

Ein Aufwärtstrend kann keine bullishe Umkehrformation haben.
Ein Abwärtstrend kann keine bearishe Umkehrformation haben.

Umkehrformationen aus einer Kerze

Es gibt wenige Formationen, welche aus Einzelkerzen gebildet werden. Bei den hier vorgestellten Kerzen können die Einzelkerzen schwarz oder weiß sein (werden dann grau dargestellt). Aussagekräftiger sind jedoch weiße Kerzen in einem Abwärtstrend und schwarze Kerzen in einem Aufwärtstrend. Die Kauf- bzw. Verkaufssignale sind für sich betrachtet nicht sehr stark, eine Bestätigung ist zwingend notwendig. Die Aussage der bullishen Kerzen ist einfach: Schnäppchenjäger und Optimisten greifen bei ausgebombten Kursen zu. Bei den bearishen Kerzen haben es die Optimisten nicht vermocht, die Höchstkurse zu behaupten. Gewinnmitnahmen konnten nicht ausgeglichen werden, es setzt ein Vertrauensverlust in den Aufwärtstrend ein und die Pessimisten gewinnen die Oberhand. Für weitere Kurssteigerungen sind erhebliche Widerstände am Markt vorhanden.


Hammer.jpg

Hammer

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer unterer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper, eventuell sehr kleiner oberer Schatten. Der Schlusskurs des Hammers sollte sich in der Nähe des Schlusskurses der vorhergehenden Kerze befinden. Der Hammer signalisiert ein Intraday-Reversal. Wird der Hammer durch eine starke weiße Kerze bestätigt, wird voraussichtlich die Trendumkehr eingeläutet. „The market is hammering out the base.“ Der Hammer ist eine recht häufig auftretende und wichtige Kerze.


HangingMan.jpg

Hanging Man

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer unterer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper, eventuell sehr kleiner oberer Schatten. Normalerweise kommt es zu einem Eröffnungs-Gap mit einem anschließenden starken Kursverfall bis unter den Schlusskurs des Vortages. Nach einem Hanging Man ist Vorsicht geboten. Der Markt ist verwundbar geworden. Der Hanging Man hat für sich alleine keine gute Prognosequalität. Bildet sich am darauffolgenden Tag ein schwarze Kerze aus, ist die Kraft für einen weiteren Anstieg vermutlich erschöpft und es geht abwärts.


InvertedHammer.jpg

Inverted Hammer

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer oberer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper, eventuell sehr kleiner unterer Schatten. Wird der Inverted Hammer durch eine starke weiße Kerze bestätigt, wird die mögliche Trendumkehr eingeläutet.


ShootingStar.jpg

Shooting Star

Kleiner schwarzer oder weißer Kerzenkörper, langer oberer Schatten, der mindestens zweimal so lang sein sollte wie der Kerzenkörper, eventuell sehr kleiner unterer Schatten. Normalerweise kommt es zu einem Eröffnungs-Gap.



Umkehrformationen aus mehreren Kerze

Wie bei Formationen aus einer Kerze ist auch bei Formationen aus mehreren Kerzen die Existenz eines eindeutigen Trends zwingend notwendig. Manche Umkehrformationen aus zwei Kerzen benötigen ebenfalls eine Bestätigung. Mit dieser Bestätigungskerze wird eine Formation aus drei Kerzen daraus. Die Übergänge von einer zu zwei zu drei und mehr Kerzen ist also fließend.


MorningStar.jpg

Morning Star

Gap zwischen erster und zweiter Kerze. Gap zwischen 2. und 3. Kerze hilfreich. Erste und dritte Kerze sind starke Kerzen. Farbe der zweiten Kerze unwichtig. Starkes Signal, keine Bestätigung nötig. Ist die zweite Kerze ein Doji, nennt sich die Formationen Morning Doji Star. Dadurch wird die Aussagekraft der Formation erhöht.


EveningStar.jpg

Evening Star

Gap zwischen erster und zweiter Kerze. Gap zwischen 2. und 3. Kerze hilfreich. Erste und dritte Kerze sind starke Kerzen. Farbe der zweiten Kerze unwichtig. Starkes Signal, keine Bestätigung nötig. Ist die zweite Kerze ein Doji, nennt sich die Formationen Evening Doji Star. Dadurch wird die Aussagekraft der Formation erhöht.


BullishEngulfing.jpg

Bullish Engulfing

Engulfing: Der Körper der zweiten Kerze muss den der ersten Kerze vollständig umschließen. Eine Bestätigung ist sinnvoll. Folgt auf das Bullish Engulfing eine weiße Kerze auf höherem Kursniveau, entsteht ein Three Outside Up. Dies ist eine sehr starke Umkehrformation mit starkem Kaufsignal. Keine Bestätigung mehr nötig.


BearishEngulfing.jpg

Bearish Engulfing

Engulfing: Der Körper der zweiten Kerze muss den der ersten Kerze vollständig umschließen. Eine Bestätigung ist sinnvoll.Folgt auf das Bearish Engulfing eine schwarze Kerze mit niedrigerem Kursniveau, entsteht ein Three Outside Down. Dies ist eine starke Umkehrformation mit starkem Verkaufssignal. Keine Bestätigung mehr nötig.


BullishHarami.jpg

Bullish Harami

Harami: Der Körper der ersten Kerze muss den der zweiten Kerze vollständig umschließen. Eine Bestätigung ist sinnvoll. Folgt auf das Bullish Harami eine weiße Kerze auf höherem Kursniveau, entsteht ein Three Inside Up. Dies ist eine sehr starke Umkehrformation mit starkem Kaufsignal. Keine Bestätigung mehr nötig.


BearishHarami.jpg

Bearish Harami

Harami: Der Körper der ersten Kerze muss den der zweiten Kerze vollständig umschließen. Eine Bestätigung ist sinnvoll. Folgt auf das Bearish Harami eine schwarze Kerze mit niedrigerem Kursniveau, entsteht ein Three Inside Down. Dies ist eine starke Umkehrformation mit starkem Verkaufssignal. Keine Bestätigung mehr nötig.


PiercingPattern.jpg

Piercing Pattern

Die erste schwarze Kerze ist lang. Die zweite weiße Kerze eröffnet auf einem neuen Tiefststand und schließt innerhalb der 1. Kerze in der oberen Hälfte. Relativ starkes Signal, keine Bestätigung mehr nötig.


DarkCloudCover.jpg

Dark Cloud Cover

Die erste weiße Kerze ist lang. Die zweite schwarze Kerze eröffnet auf einem neuen Höchstkurs und schließt innerhalb der 1. Kerze in der unteren Hälfte. Relativ starkes Signal, keine Bestätigung mehr nötig.


ThreeWhiteSoldiers.jpg

Three White Soldiers

Jede Kerze eröffnet innerhalb des vorangegangen Körpers. Die drei Kerzen schließen nahe dem Hoch. Starkes Kaufsignal, keine Bestätigung nötig.


ThreeBlackCrows.jpg

Three Black Crows

Jede Kerze eröffnet innerhalb des vorangegangen Körpers. Die drei Kerzen schließen nahe dem Tief. Starkes Verkaufssignal, keine Bestätigung nötig.



Trendbestätigungsformationen

Trendbestätigungsformationen gibt es nicht sonderlich viele. Einige Formationen:


RisingThreeMethods.jpg

Rising Three Methods


FallingThreeMethod.jpg

Falling Three Methods


SeparatingLinesbullish.jpg

Separiting Lines +

Der erste Tag ist eine schwarze Kerze. Es folgt eine weiße Kerze, wobei Eröffnungskurs der weißen Kerze = Eröffnungskurs der schwarzen Kerze.


SeparatingLinesBearish.jpg

Separating Lines

Der erste Tag ist eine weiße Kerze. Es folgt eine schwarze Kerze, wobei Eröffnungskurs der schwarzen Kerze = Eröffnungskurs der weißen Kerze.


Literatur

Buch Nison.jpg

Für weitere Infomationen wird auf das Buch "Technische Analyse mit Candlesticks" von Steve Nison, erschienen im Finanzbuchverlag, verwiesen.



Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
copyright by Karin Roller/VTAD