Thrust Oscillator

Aus VTADwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thrust Oscillator

Der Thrust Oscillator wurde von Tushar Chande 1993 entwickelt. Es gehört zu der Klasse von Marktindikatoren, die die Gesundheit des Gesamtmarktes durch Messung der Marktbreite anzeigen.

Berechnung

Thrust\ Oscillator=\frac{(Gestiegene\ Aktien * Volumen\ gestiegener\ Aktien)-(Gefallene\ Aktien * Volumen\ gefallener\ Aktien)}{(Gestiegene\ Aktien * Volumen\ gestiegener\ Aktien) + (Gefallene\ Aktien * Volumen\ gefallener\ Aktien)} * 100

Interpretation

Der Thrust Oscillator wird in der Regel mit einem gleitenden Durchschnitt geglättet und oszilliert um die Null-Linie. Er ist zwischen -100 und +100 begrenzt. Dadurch können auch überkaufte (z.B. ab 80-90), oder überverkauft Zonen (z.B. unter 20) definiert werden. Beste Signale ergeben sich aus Divergenzen. Gute Signale entstehen aber auch, wenn der Indikator direkt an der 100 bzw. -100 Marke dreht. Der Indikator ist ein Analysehilfsmittel für kurze Zeiträume.